Bedeutung von Reputation im Internet nimmt zu

Mit der zunehmenden Digitalisierung des Lebens durch Smartphones, Social Media und ständiger Verfügbarkeit sämtlicher Daten ist es heutzutage wichtig auf die eigene Online-Reputation zu achten. Ob Bewerbung auf eine neue Arbeitsstelle oder bei neuen Bekanntschaften, der erste Eindruck wird von einer Recherche im Internet beeinflusst. Schnell kann sich da ein einzelner diffamierender Artikel, eine unvorteilhafte Bewertung oder eine Jugendsünde auf die privaten und beruflichen Zukunftsaussichten negativ auswirken. Wer im Internet nicht gefunden wird scheint manchem suspekt, aber derjenige über den negative Informationen gefunden werden hat gleich verloren. Eine falsche Reaktion auf Kundenbeschwerden kann das Aus für ihre Firma bedeuten, denn potenzielle Kunden informieren sich heutzutage im Voraus mit welchem der zahlreichen Anbieter sie ein Geschäft abschließen. Vor wenigen Jahrzenten war davon auszugehen dass ein Zeitungsartikel mit der Zeit in den Schubladen verschwindet.

Bilder von Feiern mit Jugendfreunden vergilbten in Schuhkartons oder wurden nie entwickelt. Weder Konkurrenz noch verärgerte Kunden hatten ein Publikum vor dem sie sich Luft machen konnten. Ganz anders sieht das heute aus: Alles ist potenziell für immer von jedem zu finden. Kein Bild zu schlecht fürs Netz, keine Aufregung verpufft bevor nicht ein Text zur Veröffentlichung in Foren oder Kommentarspalten gebracht wurde.
Wer etwas erreichen möchte kommt nicht darum herum, seine Online-Reputation zu prüfen, Suchergebnisse von Personensuchmaschinen und anderen Verzeichnissen daraufhin zu testen ob seine Firma und Person im öffentlichen Licht Glaubwürdig und Vertrauenswürdig erscheinen. Maßnahmen zu ergreifen um den Ruf im Internet positiv zu gestalten und der richtige Umgang mit negativen Beiträgen ist ein Muss.

Grafik: ©lculig, fotolia

Kommentare sind deaktiviert